MENU

Zertifizierung von Risikomanagementsystemen nach ONR 49001

    1. Zertifizierung
    2. Qualität
    3. Risikomanagement

Gefahren rechtzeitig erkennen und abwenden

Finanzielle Schieflagen von Unternehmen resultieren meist aus strategischen und operationellen Risiken. Die zurückliegende Finanz- und Wirtschaftskrise zeigte: Ein systematisches Risikomanagement hätte drohende Gefahren früher in den Blick rücken und Schaden abwenden können. TÜV NORD Austria hilft mittelständischen Unternehmen mit einer Zertifizierung von Risikomanagementsystemen, Gefährdungen rechtzeitig zu erkennen und folgerichtig zu handeln, um möglicherweise existenzbedrohende Situationen abzuwenden.

Gute Argumente gegenüber Banken und Investoren

Wie wichtig effizientes Risikomanagement ist, betont auch der Gesetzgeber und erhöht die Anforderungen an Unternehmen in vielen Bereichen wie Produkthaftung, Hygienevorschriften, Arbeitssicherheit, Datenschutz, Störfallvorsorge oder Bevölkerungsschutz. Auch das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG), die Eigenkapitalrichtlinie Basel II oder das Aktiengesetz zielen in diese Richtung. Überdies verlangen immer mehr Banken, Versicherungen und Investoren den Nachweis eines wirkungsvollen Risikomanagementsystems.

TÜV NORD Austria zertifiziert Unternehmen aller Branchen nach den Standards ONR 49001. ONR 49000 ff „Regelwerk für das Risikomanagement“ ist eine nationale Regel des österreichischen Normungsinstituts. Die ONR 49001 ist dabei die Zertifizierungsgrundlage, in die auch die Inhalte der internationalen Norm für Risikomanagement ISO 31000 integriert sind.

Grundlage für mehr Entscheidungssicherheit

Mit der Zertifizierung erhält das jeweilige Unternehmen die Bestätigung einer neutralen und anerkannten Stelle, dass die Anforderungen an ein systematisches Risikomanagement erfüllt sind. Der Nutzen ist vielfältig: weniger unvorhersehbare Ereignisse, vertrauensvollere Gesellschafterbeziehungen, optimierte Informationsgrundlage für Entscheidungen, verstärkte Reputation, Schutz des Managements, verbesserte Beziehung zu Banken, Versicherungen und Behörden sowie bessere Mitarbeitermotivation.

Der Weg zum Zertifikat führt über folgende Stationen:

  • Informationsgespräch
  • Erarbeitung des Risikomangement Handbuchs unter Berücksichtigung von Arbeitsplatzchecklisten, Leistungsangebot der Unternehmen, Leitlinien, etc.
  • Bewertung des Risikomanagement Handbuchs unter Berücksichtigung der Norm und Autorisierung (Voraudit)
  • Testphase zur Überprüfung der Praktikabilität des QM-Handbuchs
  • Internes Audit
  • Zertifizierungsaudit
  • Überprüfung der Audit-Protokolle durch die Zertifizierungsstelle 

Nach Erteilung des Zertifikates folgen jährliche Überwachungsaudits. Die Gültigkeit des Zertifikats beträgt drei Jahre.

Isabella Kauf

TÜV NORD Austria GmbH
Leitung Geschäftsbereich Systemzertifizierungen

+43 1 893 20 15-200
Fax: +43 1 893 2015-110

info.tnaustria@tuv-nord.com

Cookies-Einstellungen
Wir möchten die Informationen auf dieser Webseite und auch unsere Leistungsangebote auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Zu diesem Zweck setzen wir sog. Cookies ein. Entscheiden Sie bitte selbst, welche Arten von Cookies bei der Nutzung unserer Website gesetzt werden sollen. Die Arten von Cookies, die wir einsetzen, werden unter „Details“ beschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Details anzeigen