MENU

Ihr Nutzen

Für Sie als Hersteller ist unter anderem im Rahmen der Zertifizierung nach IFS HPC und nach ISO 22716 ebenfalls ein besonderer Schwerpunkt auf die Implementierung eines Verfahrens für die Zulassung und Überwachung von Lieferanten notwendig. In unserem zweitägigen Seminar lernen Sie die operativen und strategischen Handlungsfelder des Lieferantenmanagements im Bereich Lebensmittel, Kosmetik und Haushaltsprodukte kennen und erfahren, welche Maßnahmen und Vorgehensweisen sich in der Praxis bewährt haben.

Teilnehmerkreis

Führungskräfte, Qualitätsmanagementbeauftragte, Risk-Manager und andere am Lieferantenmanagement beteiligte Personen aus Qualitätsmanagement, Entwicklung, Produktion etc. Das Seminar ist speziell für Vertreter von Unternehmen der Lebensmittel-, Kosmetik- und Haushaltsprodukteherstellung konzipiert.

Inhalt

Die TeilnehmerInnen erfahren während dieses zweitägigen Seminars aus erster Hand:

  • Qualitätskriterien schon bei der Auftragsvergabe richtig definieren
  • Arten der Lieferantenbewertungen und deren Eignung für das Einsatzgebiet
  • Korrekte Durchführung von Lieferantenaudits – von der Planung bis zur praktischen Umsetzung
  • Konkrete Praxisbeispiele und/oder Gruppenarbeiten zur Vertiefung der Inhalte

Abschluss

TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung. Nach positivem Absolvierung einer freiwilligen Abschlussprüfung erhalten die TeilnehmerInnen zusätzlich eine Erfolgsbestätigung.

Dauer

2 Tage

10.03.2020 – 9.30 bis 17.00 Uhr

11.03.2020 – 9.00 bis 16.00 Uhr

Kosten

Seminar: 950,– Euro zzgl. MwSt.

Freiwillige Prüfung: 45,– Euro zzgl. MwSt.

Die Gebühr beinhaltet die Teilnehmerunterlagen und die Verpflegung. Am Ende der Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung. Nähere Hinweise zum Veranstaltungsort erhalten Sie mit der elektronischen Anmeldebestätigung.

Teilnahme- und Zahlungsbedingungen

Unsere Fachveranstaltungen sind für alle Interessenten offen. Die Teilnehmerzahl ist bei allen Events begrenzt, um die Vermittlung der Inhalte zu gewährleisten. Anmeldungen müssen schriftlich vor Veranstaltungsbeginn an uns erfolgen. Sie werden über eine Adressdatei erfasst, in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet und bestätigt. Die Anmeldung ist für den Teilnehmer verbindlich.

Ein Widerruf der Anmeldung durch den Teilnehmer ist nur bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Der Widerruf muss schriftlich erfolgen. Bei später eingehendem Widerruf oder Nichterscheinen bzw. vorzeitigem Abbruch stellen wir das volle Entgelt in Rechnung. Maßgebend ist der Eingang des Widerrufs im Hause von TÜV NORD Austria. Es ist jederzeit möglich, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Die Zahlung der Veranstaltungsgebühr berechtigt zum Bezug der veranstaltungsbezogenen Unterlagen. Die Teilnahmegebühren sind Nettopreise. Sofern nicht anders angegeben, ist die gesetzliche Umsatzsteuer hinzuzurechnen.

Die Teilnahmegebühr wird mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. Bitte überweisen Sie den angegebenen Rechnungsbetrag unter Angabe der Rechnungsnummer erst nach Erhalt der Rechnung. TÜV NORD Austria behält sich vor, eine Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen oder wenn Gründe vorliegen, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat (z. B. Erkrankung von Referenten, höhere Gewalt). In diesen Fällen werden die Teilnehmer umgehend benachrichtigt. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden erstattet; weitere Ansprüche bestehen ausdrücklich nicht!

Kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen

Isabella Kauf

TÜV NORD Austria GmbH
Leitung Geschäftsbereich Systemzertifizierungen

+43 1 893 20 15-200
Fax : +43 1 893 2015-110

info.tnaustria@tuv-nord.com