MENU

ISO-22000-Zertifizierung

DIN EN ISO 22000: Ihr passgenaues Managementsystem für Lebensmittelsicherheit

Die Erwartungshaltung an die Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln ist von Seiten der Verbraucherinnen und Verbraucher in den letzten Jahren stark gestiegen. Der ein oder andere Skandal hatte seinen Anteil daran, dass Konsumentinnen und Konsumenten beim Einkauf genauer hinschauen – und damit natürlich auch Handels- und weiterverarbeitende Unternehmen. Da ist es nur folgerichtig, dass die Norm ISO 22000 alle Bereiche der Nahrungsmittelkette abdeckt, um auf diese Weise für eine lückenlose Qualitätssicherung zu sorgen.

Doch die Lebensmittelbranche ist noch komplexer: Sie bezieht ihre Ingredienzien aus aller Welt und liefert weltweit. So hat die Zertifizierung nach DIN EN ISO 22000 folgerichtig international Gültigkeit.

Die DIN EN ISO 22000 bietet die Möglichkeit eines passgenauen Lebensmittelsicherheitsmanagementsystems – mit überzeugender Zertifizierung. Besonders charmant: Unternehmen, die bereits nach anderen Standards wie HACCP, IFS Food oder BRCGS Food zertifiziert sind, haben es bei der Einführung und Zertifizierung von ISO 22000 besonders leicht. Auch eine Kombination mit der Zertifizierung nach FSSC 22000 kann sinnvoll sein. Sprechen Sie uns dazu gerne an!

 

 

ISO 22000 Zertifizierung ISO 22000 Zertifizierung ISO 22000 Zertifizierung ISO 22000 Zertifizierung

Möchten Sie Kontakt aufnehmen?  

Sie wollen ein Angebot?

Ihre Vorteile durch die Zertifizierung nach ISO 22000

  • Sie sichern systematisch die Einhaltung von Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften.
  • Die Zertifizierung ist weltweit anerkannt – ein besonderer Vorteil für Ihr Exportgeschäft.
  • Sie vermindern systematisch Ihr Risiko bezüglich der Produkthaftung.
  • Sie gewinnen eine gute Marktstellung als Unternehmen, das qualitativ hochwertige und sichere Lebensmittel oder Lebensmittelverpackungsmaterialien herstellt.
  • Sie haben zufriedenere Kundinnen und Kunden.
  • Sie erhöhen das Vertrauen Ihres Kundenkreises in Ihre Herstellung und Ihre Produkte.
  • Das Managementsystem nach ISO 22000 lässt sich ganz einfach mit weiteren Managementsystemen nach ISO-Normen kombinieren.
  • Sie können Ihre Kundenaudits verringern.

Ihr Weg zum ISO 22000 Zertifikat

Zertifizierungsablauf FSSC 22000 Zertifizierungsablauf FSSC 22000 Zertifizierungsablauf FSSC 22000 Zertifizierungsablauf FSSC 22000

FAQ zur DIN EN ISO 22000

Welche Unternehmen profitieren von einer Zertifizierung nach ISO 22000?

Die Norm DIN EN ISO 22000 gilt für alle Unternehmen der Lebensmittelherstellung – egal welcher Größe und unabhängig davon, ob sie tatsächlich Lebensmittel herstellen oder dieser Produktion vor- oder nachgelagert sind. Dazu gehören:

  • Futtermittelherstellungsindustrie
  • Gastronomie und Cateringunternehmen
  • Groß- und Einzelhandel
  • Lebensmittelherstellungsindustrie
  • Servicedienstleistungen (beispielsweise Schädlingsbekämpfung oder Maschinenbau)
  • Transport, Lagerung
  • Verpackungsmittel-, Reinigungsmittel- und Zusatzstoffindustrie

 

Woaruf baut die ISO 22000 auf?

Die Lebensmittelsicherheitsnorm ISO 22000 bündelt die umfangreichen Anforderungen der Lebens- und Futtermittelbranche. Grundlage der ISO 22000 ist eine andere Norm für Qualitätsmanagement, die DIN EN ISO 9001. Jedoch geht die ISO 22000 weit darüber hinaus, indem sie Anforderungen von HACCP und der Lebensmittelbranche berücksichtigt. 

Welche Produktkategorien fallen in den Geltungsbereich dieses Managementsystems?

Für die Zertifizierung nach ISO 22000 sind folgende Produktkategorien von Relevanz:

  • Landwirtschaft (A und B)
  • Lebensmittelhersteller (C)
  • Futtermittelhersteller (D)
  • Catering (E)
  • Einzelhändler, Großhändler und andere Händler (F)
  • Logistik- und Lagerfirmen (G)
  • Dienstleistungsunternehmen für die Lebensmittelindustrie (H)
  • Hersteller von primären oder sekundären Verpackungsmaterialien (I)
  • Hersteller von Maschinen mit Lebensmittelkontakt sowie von Verkaufsautomaten (J)
  • Hersteller von Lebens- und Futtermittelzusatzstoffen, Hersteller von Chemikalien (K)

Welche Anforderungen stellt die Zertifizierung nach DIN EN ISO 22000?

Der Anforderungskatalog der DIN EN ISO 22000 beinhaltet folgende Punkte:

  • Planung, Einführung, Aufrechterhaltung und Aktualisierung eines Managementsystems zum Ziele der Erhöhung der Produktsicherheit sowie der Sicherstellung von Rückverfolgbarkeit
  • Einhaltung von Forderungen des Kundenkreises und Analysen zur Kundenzufriedenheit
  • Effektive Kommunikation mit Lieferfirmen, Kundinnen und Kunden sowie anderen Partnerunternehmen in der Lebensmittelkette
  • Umsetzung und Sicherstellung der selbst entwickelten Lebensmittelsicherheitspolitik
  • Pflicht zur Information der interessierten Parteien, um Rechtskonformität nachzuweisen

Bietet TÜV NORD Austria Schulungen zur ISO 22000 an?

Die TÜV NORD  ist offizieller Anbieter von Lead-Auditor-Schulungen, die von CQI (Chartered Quality Institute) und IRCA (International Register of Certificated Auditors) zertifiziert sind. Informieren Sie sich direkt über unsere ISO 22000 Auditoren-Schulung

Ihr Zertifizierungspartner TÜV NORD Austria

TÜV NORD Austria ist als Prüfungs- und Zertifizierungsunternehmen ein geschätzter Partner und eine angesehene Marke in Österreich. Wir stehen für Objektivität, Unabhängigkeit und Expertise und begleiten unsere Kundinnen und Kunden über den gesamten Zertifizierungsprozess. Bei Fragen sind wir gerne für Sie da.

Isabella Kauf

TÜV NORD Austria GmbH
Leitung Geschäftsbereich Systemzertifizierungen

+43 1 893 20 15-200
Fax : +43 1 893 2015-110

info.tnaustria@tuv-nord.com